Latest Posts

Rückblick Tag 54 – 61

• Tag 62
• 95,4 Kg
-1,4 Kg Veränderung
-6,8 Kg Veränderung gesamt
• 10, Kg noch übrig

Ruhig war es in den letzten Tagen um mich geworden, denn nun hatte es auch mich erwischt. Dichte Atemwege und die üblichen Begleitsymptome waren meine täglichen Begleiter. Da war leider nicht viel mit Diäten, Sport und bewusster Ernährung.

Dennoch zeigte heute morgen die Waage unglaubliche 95,4 Kg an :o Ein Langzeittief seit November 2012. Yuhuuuuu! Ich hoffe ja, dass das nicht auf eventuellen Muskelmassenverlust zurückzuführen ist, denn mit Sport war seit meinem letzten Einsatz Sonntag vor 2 Wochen auch nicht mehr viel. Naja mal sehen wie es weiter geht – Aufgeben gibt es schließlich nicht.

Durch meine Verwunderung heute morgen auf der Waage, habe ich euch dann auch direkt mal meinen gesamten dokumentierten Gewichtsverlauf angehängt. Dank Runtastic seit immer nun fast 3 Jahren. Seit Juni 2012 um genau zu sein. Damals war gerade mein Ältester auf die Welt gekommen. Und so musste ich als Mann auch mal was für meine Figur tun. Zusätzlicher Ansporn war damals aber auch mein angestrebtes Comeback in der Bezirksliga (Dazu an anderer Stelle vielleicht mehr)

runtasticstand1303

Mein absoluter Tiefpunkt liegt glaube ich irgendwo zwischen 80 und 83 Kg aus Spätsommer 2006. Damals bereitete ich mich auf mein Sportstudium vor und kam so von meinen All-time-High 118,3 Kg mit viel Disziplin zu meinem damaligen Wunschgewicht und zu einem Studienplatz an der Deutschen Sporthochschule in Köln, den mit ein Jahr zuvor, wohl niemand zugetraut hätte.

So das war es dann eigentlich auch wieder für heute.

Ein schönes Wochenende wünscht Euch,

 

der mit der Wurst tanzt.

Allgemein, Wochenrückblick

, , , , , ,

Never give up

• Tag 53
• 96,8 Kg
-1,2 Kg Veränderung
-5,4 Kg Veränderung gesamt
• 11,8 Kg noch übrig

Da ist er nun, der Tag vor dem ich mich so sehr fürchtete! Der Mittwoch, an dem das Durchschnittsgewicht der Woche eben mal nicht sank sondern stieg. Der Tag an dem man sich doppelt motivieren muss :(
Aber es war dann doch (Gott sei dank) nicht so schlimm wie befürchtet. Zum Einen zeigten sich erste Anzeichen, dass der Tag kommen würde, immer häufiger. Zum Anderen war es auch irgendwie abzusehen. Aber auch der größte Boxer muss einmal Niederschläge hinnehmen. Jetzt heißt es aufstehen, Krone richten und weiter schreiten :D

Im Mittel habe ich ganze 40 Gramm zugenommen diese Woche, also noch alles im Rahmen. Ich hatte auch diese Woche vermehrt Sport. Wer weiß schon wie sich das Gewicht nächste Woche weiter entwickelt. Meine liebste Frau war sogar so lieb und hat mir extra Kohlsuppe gekocht um weiter Erfolge einfahren zu können (und das obwohl Sie mich ja lieber mit ein paar Kilos mehr hat als weniger :D ) Viele werden jetzt bestimmt sagen “Ihhh…Kohlsuppe!” aber das kann ich nicht bestätigen. Zum einem liebe ich Kohl und zum anderen bin ich ein Suppenkasper hoch Zehn. Da kann man mir mit einer solchen Suppe nur eine riesen Freude machen - DANKE SCHATZ!:*

Dann wünscht euch allen eine schöne Woche,

der mit der Wurst tanzt!

Mein Tag

, , , , , , ,

Endlich wieder 90 Minuten

• Tag 52
• 98 Kg
+1,2 Kg Veränderung
-4,2 Kg Veränderung gesamt
• 13 Kg noch übrig

Verdammt lange war es her, dass ich mal wieder “mitspielen” durfte. Ich habe nachgeschaut – Mein letzter Einsatz datiert auf den 16.09.2014 (abgesehen von einem Spiel und einem kurzem Hallenturnier bei den alten Herren ;-) ). Also fast ein halbes Jahr, eine gefühlte Ewigkeit. Aber ich weiß es noch als war es gestern. Es war ein lauer Dienstagabend beim Tabellen letzten. Das Spiel begann für mich, wie meistens in letzter Zeit, auf der Ersatzbank. Nach 60 Minuten und 4:0 für uns konnte ich dann Eingewechselt werden. Keine Genugtuung, kein zufriedenstellender Einsatz, aber immerhin Spielpraxis. Ansonsten verliefen die kurzen 30 Minuten ruhig. Es fielen noch 3 Tore – eins bereitete ich vor. Aber sonst eher unauffällig. Zu diesem Zeitpunkt war ich jedoch über Spielzeit glücklich.

Fast 6 Monate später, rund 5 Kilo weniger sollte es dann wieder so weit sein. Insgeheim hatte ich mir natürlich nach der Schinderei der letzten Wochen, ernsthaft Hoffnungen gemacht, mal wieder mitspielen zu dürfen ;-) Aber was dann passierte überraschte selbst mich! Im Vorfeld zum Spiel, wurde ich vom Trainer schon vor-gewarnt, dass er gerne etwas mit mir probieren wollen würde. Und so wurde aus mir, dem Stürmer der Vergangenheit, ein Libero der Gegenwart.

Und ich dachte immer die Lothar Matthäus’e und Klaus Augenthaler dieser Welt seien im Zeitalter der Viererkette bereits ausgestorben!?

Aber was soll ich sagen, 90 Minuten Einsatzzeit waren es am Schluss und das ganze dann sogar noch zu Null. Eine durchweg ruhige UN-aufgeregte Kugel, die ich da geschoben habe :D Aber im Grunde, bin ich erst mal nur froh, überhaupt wieder dabei zu sein – dazu zu gehören. Mal wieder richtig mitspielen, statt nur hinterher zu laufen. Es hat Spaß gemacht. Im Übrigen lief mein Debüt als Libero dann doch so gut, dass ich mich bereits jetzt darauf einstellen kann Sonntag im 1. Meisterschaftsspiel, wieder auflaufen zu dürfen.

 

HipHip-Hurra, sagt der mir der Wurst tanzt

 

Sport

, , , , , ,

Am Aschermittwoch…

• Tag 41 • 96,8 Kg
-0,6 Kg Veränderung
-5,4 Kg Veränderung gesamt
• 11,8 Kg noch übrig

ist alles vorbei! Richtig! Und zwar mit der ungesunden und unregelmäßigen Ernährung und dem übermäßigen Bierkonsum! Wobei sich gerade letzteres in Grenzen hielt. Für die äußeren Umstände dieser Woche eine dennoch durchweg positiv.  Das Gewicht hielt sich konstant – und was mein Wochendurchschnittsgewicht angeht, konnte ich mich sogar nochmal um mehr als ein halbes Kilo verbessern. Und heute dann wieder ein kleines Highlight auf dem Weg zum Wunschgewicht von 85 KG – Wieder unter 97 Kg.

Lauf

Laufen war ich, auf Grund der Karnevalstage, leider nur einmal diese Woche und auch das wöchentliche Fußball Training reduzierte sich auf Grund der bekannten Umstände auf nur einmal diese Woche.

IMG_3338.JPGIMG_3337.JPG

Essens technisch gibt es diese Woche leider auch nicht viel zu Berichten. Einzig unser Samstagschmaus bleibt erwähnenswert! Kohl-Rouladen mit LowCarb Pommes aus Kohlrabi :D – das Rezept liefere ich Euch noch nach (Für einen Samstagabendschmaus lagen die Kalorien noch im akzeptablen Bereich.

Wochenrückblick

, , , ,

Freitag, der 13.

• Tag 34 • 97,4 Kg
-1,6 Kg Veränderung
-4,8 Kg Veränderung gesamt
• 12,4 Kg noch übrig

Um Euch öfter von mir zu berichten und Euch natürlich bezüglich meines Vorhabens auf dem Laufenden zu halten, habe ich mir vorgenommen, euch immer Freitags mit einen kleinen Wochenrückblick zu versorgen. ;)

Tag 34 erfolgreich abgeschlossen und noch 137 Tage bis zum großen Wiegen mit den Kollegen, ein guter Zeitpunkt für ein erstes Zwischenfazit. Zwar beginnen meine Abnehm-Aufzeichnungen hier, erst Mitte Januar, den Entschluss gefasst hatte ich aber bereits schon früher – An Silvester um genau zu sein. Hier hatte ich mir nämlich zunächst einmal vorgenommen 40 Tage keinen Alkohol zu mir zu nehmen. Pünktlich zum Fastelovend (wie der Rheinländer zu sagen pflegt) war die Schonzeit auch glücklicherweise vorüber – Erfolgreich durchgehalten würde ich sagen – trotz diverser Geburtstage, Kartenabende oder Trainingseinheiten standhaft geblieben.

Mein Gewicht entwickelt sich seit den Aufzeichnungen hier auch immer weiter in die richtige Richtung. Die letzte Woche war für mich persönlich eine durchwachsene Woche was das Gewicht anbetrifft. Rauf & runter & rauf und runter. Von 99,3 bis 97,4 war hier alles dabei. Wenn man nur die Woche betrachtet, ziemlich deprimierend aber mit dem Fokus auf das große Ziel dennoch eine erfolgreiche Woche. Seit Mittwoch hat sich das Gewicht nun tatsächlich gefangen und stabilisiert sich bei 97,4 Kg. Wenn ich damit durch die Karnevalstage komme bin ich glücklich.

Sportlich war die Woche auch Ok. Die veränderten Trainingszeiten hatten mich ein wenig aus dem tritt gebracht aber im groben ganzen doch gut. Montags über 6,5 Km in 38 Minuten. Hatte den Lauf ein wenig als Intervall gestaltet und war zu dem nicht alleine unterwegs, da kann man die etwas langsamere Pace doch verzeihen. Mittwoch war dann auch endlich der Moment wo wir alle nach den letzten Wochen Vorbereitung endlich wieder auf den Platz durften. Dank der zahlreichen Laufeinheiten und der mittlerweile fast 4,5 Kg weniger sogar ganz vernünftig wieder :D

Alles in allem eine gute Woche! Wünsche euch ein schönes Wochenende und für die Jecken unter euch 3 mol Kölle Alaaf,

Der mit der Wurst tanzt

 

Wochenrückblick

, , , ,

Busy Little Bears

• Tag 30 • 99,0 Kg
-0,9 Kg Veränderung
-3,2 Kg Veränderung gesamt
• 14 Kg noch übrig

…Oder man könnte auch einfach sagen: “Was für eine Woche!” Beruflicher Stress und noch viel drumherum ließ mein eigentliches Ziel diese Woche leicht in Vergessenheit geraten. Die Selbstdisziplin wich der Bequemlichkeit! Aber es reicht, nun muss man eben wieder aufs Pferd steigen und weiter reiten! Das Ziel ist klar! 85 Kg am 01.07. ….also dran bleiben!

Das schlimmste diese Woche war eigentlich unsere Waschmaschine! 3 Wochen war sie Anfang der Woche bereits außer Betrieb, trotz Garantie. Vorletzte Woche war der Techniker bereits da und diagnostizierte Motorschaden. Eine Woche Lieferzeit, na gut…aber als der Techniker den neuen Motor nun am Montag einbaute, war es leider wieder nix mit sauberer oder weißer Wäsche. Der Techniker entschuldigte sich montags dann und versprach einen Anruf des Callcenters wegen der Austauschmaschine. Als mittwochs immer noch kein Anruf erfolgte, riefen wir dann nochmal an, um uns zu erkundigen und zu erfahren was mit der neuen Maschine nun sei.

Originalton: “Neue Maschin’? Nä, hier isn’ Ersatzteil bestellt worde!”. “Bitte? Was denn für ein Ersatzteil? Und wie lange soll das dauern? Wir haben nun schon dreieinhalb Wochen keine Waschmaschine! Wir haben zwei kleine Kinder, das macht die Situation nicht einfacher!”. “Moment, isch gucke! Puh, isch kann Ihnen leider nischt sagen wat hier bestellt worde ist. Dat seh isch nit. Leider fehlt auch die Angabe der Lieferzeit aber wir melden uns sobald et da ist!”

Naja dann müsste das ganze eben über den Elektro Großmarkt bei dem die Maschine gekauft worden ist, eskalieren. Und so dauerte es keine Stunde und wir konnten im Tausch gegen die alte Maschine relativ unkompliziert eine neue mitnehmen. Da interessierte dann auch niemanden mehr das Fehlen der original Rechnung oder Quittung. Naja, nun können wir wieder waschen.

Essens-technisch war die Woche auch eher spontan als Diät tauglich ausgelegt. Für unseren Samstagschmaus hatten wir uns etwas aus unserer noch kinderlosen Zeit heraus gesucht. Damals noch im schönen Köln Ehrenfeld wohnend, bestand unser Samstagschmaus meistens aus frischen Oliven, frisch gebackenen Fladenbrot vom Türken und diversen Frischkäsedips. Chefpaste, Kölschpaste, Frühlingspaste und Co. – und genau das gab es diesen Samstag wieder bei uns. Naja, das Fladenbrot haben wir getauscht aber es war dennoch frisch, warm und lecker.

(null)

Gewichts-technisch war die Woche sehr durchwachsen. Zwar konnte ich Mittwoch einen neuen Tiefstwert vermelden und wenn man der Runtastic-Libra-App glauben mag, liege ich immer noch deutlich im Soll! Aber diese enormen Schwankungen von +- 1 kg von heute auf morgen belasten schon die Motivation. Das muss sich nächste Woche definitiv ändern!

IMG_0038.PNG

Aber wenigstens konnte ich diese Woche wieder regelmäßig am Training teilnehmen und kontinuierlich meine Zeiten verbessern. Mit einen Schnitt von um die 5:30 Minuten/ km auf 6km+ komme ich wieder in bekannte Regionen. Aber auch hier sollte in den nächsten 4,5 Monaten noch einiges mehr drin sein.

IMG_0039.PNG

 

So, dann verabschiede ich mich mit dem Versprechen, mich nächste Woche wieder regelmäßiger hier zu Wort zu melden. Ein schönes Restwochenende wünscht,

Der mit der Wurst tanzt….

 

 

 

Wochenrückblick

, , , ,

Schaschliksoße wie auf der Kirmes

100% nicht diättauglich aber unglaublich lecker

(null)

0,5 Liter Gemüsebrühe
75 Gramm Honig
75 Gramm Zuckerrüben Sirup
50 ml Essig
1 Tube Tomatenmark
50 ml Worcestersauce
2 Esslöffel Paprikapulver
1 Esslöffel Currypulver
1 Paprika
3 große Zwiebeln

Zwiebeln und Paprika reinigen und grob schneiden bzw achteln/vierteln. Beides in einem großen Topf anbraten, mit der Gemüsebrühe ablöschen und mit den restlichen Zutaten auffüllen. Kurz köcheln lassen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Einen Bräter mit den Schaschlikspießen auslegen und mit der Soße übergießen und den Bräter für 1 Stunde bei Umluft 200 Grad garen.

Guten Appetit wünscht,

der mit der Wurst tanzt.

Allgemein

, ,

Die Versuchung

• Tag 22 • 99,9 Kg
+1,3 Kg Veränderung
-2,3 Kg Veränderung gesamt
• 14,9 Kg noch übrig

..steht ja bekanntlich bei mir immer am Wochenende im Raum. Gestern waren die Familie meiner Frau zu Besuch und meine Frau hat es sich nicht nehmen lassen, den neuesten Hit aus den diversen sozialen Netzwerk Kochgruppen auszuprobieren bzw. nachzukochen!

Schaschlik wie vom Rummel, Kirmes oder Jahrmarkt!

100% nicht diättauglich aber unglaublich lecker und es schmeckt wirklich wie vom Jahrmarkt! Hier war wirklich eiserne Disziplin gefragt!

Falls auch ihr testen möchtet ob Ihr der Versuchung Wiedersehen könnt, gibt es hier das Rezept

Mein Tag

, ,

Running Man

• Tag 18 • 98,6 Kg
-1,4 Kg Veränderung
-3,4 Kg Veränderung gesamt
• 13,6 Kg noch übrig

Für mich stand gestern die zweite Trainingseinheit in der Wintervorbereitung an. “Dank” des Wetters ging’s nur auf ne kleine Runde durchs Dorf. Die ersten drei Km gingen bergauf und bergab, am örtlich gefürchteten “Berg” und dann eine Runde durchs Dorf. Trotz das sich bereits auf den Bergetappen die ersten Jungspunde abgesetzt hatten, konnte ich eigentlich ganz gut mithalten. Sicherlich, auf Grund meiner Statur, nicht mehr so schnell und geschmeidig wie früher, aber dennoch mit einem Schnitt von unter 7 min/km auf mehr als 7 km deutlich schneller als erwartet!

Runtastic

Auch die Waage war heute Morgen freundlicher als erwartet – unter 99kg…Check! ;-) und Tag 1 der beiden Challenges wurden erfolgreich abgeschlossen.

Dann wünscht euch einen schönen Abend,

Der mit der Wurst tanzt

Sport

, , ,

Training Day

• Tag 17 • 100,0 Kg

+0,6 Kg Veränderung

-2,2 Kg Veränderung gesamt

• 15 Kg noch übrig -

Einige kennen die neue Socialmedia-Welle bestimmt schon. Die so genannten 30 Tage Challenges: 30 Tage Situps, 30 Tage dies, 30 Tage das. Im Prinzip nichts anderes als ein knallharter Trainingsplan, der auf 30 Tage ausgelegt ist. Auf Pausen wird größtenteils verzichtet. Nichts desto trotz – auch ich habe mich nun anstecken lassen und werde direkt bei zwei(!) Challenges mein Glück versuchen. Auf einem Bein steht man ja schließlich schlecht ;-) Und zwar werde ich mich bei der 30 Tage Situps – bzw. Liegestütze Challenge versuchen. Meinem Ziel von 85 Kg wird das ganze sicherlich nicht im Wege stehen, sondern eher sogar unterstützen! Und morgens ein paar Minuten früher aus dem Bett zu steigen, ist bestimmt auch nicht die bekloppteste Idee. Damit ihr wisst worauf ich mich einlasse habe ich euch die Challenge-Pläne von http://30dayfitnesschallenges.com einmal angehängt. Toller Blog im Übrigen!

liegestütze tricepschallenge

Werde euch aber immer über meinen Fortschritt auf dem Laufenden halten.

Einen schönen Resttag sendet euch

der mit der Wurst tanzt…

Sport

, ,